Landschaftsbild mit Talsperre, Bank und altem Gebäude

Ablauf einer Berufsfelderkundung

An den Tagen der Berufsfelderkundung fällt für die Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufe 8 der Unterricht in den Schulen aus. Die Jugendlichen werden an diesen Tagen ihre ausgewählten Berufe in den jeweiligen Betrieben erkunden.

Die Schülerinnen und Schüler fahren an dem Berufsfelderkundungstag selbstständig in das ausgewählte Unternehmen. Zu beachten ist, dass die Jugendlichen zur vereinbarten Uhrzeit vor Ort sein sollten. Dort werden Sie von den Mitarbeitern des Unternehmens empfangen und erfahren den genauen Tagesablauf.

Dann kann die aktive Berufsfelderkundung im Unternehmen starten. Alleine oder in einer kleinen Gruppe werden die Jugendlichen das ausgewählte Unternehmen aktiv kennen- lernen, zum Beispiel in Form von:

  • Besuch von Arbeitsplätzen, Beobachtung der verschiedenen Tätigkeiten und Erläuterung durch Mitarbeiter und Auszubildende
  • Gespräche mit Führungskräften, Fachkräften, Ausbildern und Auszubildenden über Unternehmen und Ausbildungswege
  • Erläuterung und Beobachtung einer typischen Prozesskette im Betrieb
  • Fachliche, persönliche, soziale Anforderungen an Bewerber/innen
  • Begleitung eines Mitarbeiters oder eines Auszubildenden
  • Praktische Aufgaben (typische praktische Tätigkeiten des jeweiligen Berufsfeldes) wie zum Beispiel die Durchführung eines Experiments in einem Labor oder das Assistieren der Fachkräfte bei Arbeiten im Unternehmen oder beim Kunden

Wichtig: Die Jugendlichen sind nicht nur Zuschauer, sondern erkunden aktiv die beruflichen Tätigkeiten!